Archiv: Herbst 2005

»Gespenster«

von Henrik Ibsen
Zum Stück

In der Nähe des Landguts von Frau Alving soll ein Kinderheim eingeweiht werden, das zum Andenken an den vor zehr Jahren verstorbenen Kammerherrn, Hauptmann Alving, aus Familienmitteln erbaut worden. Pastor Manders, Freund des Hauses, ist dazu ebenso erschienen wie der einzige Sohn, der junge Maler Oswald aus Paris. Als Pastors Manders Kritik an den Auffassungen Oswalds übt, die diese über das freie Leben das Künstlerkreises in Paris äußert, und der Mutter vorwirft, den Sohn nicht in den richtigen Anschauungen erzogen zu haben, hält Frau Alving ihm vor, wie es in Wahrheit um ihre Ehe mit dem verstorbenen Hauptmann bestellt war...

Vorstellungstermine
  • 11. November 2006
  • 12. November 2006
  • 13. November 2006
  • 16. November 2006
  • 17. November 2006
  • 18. November 2006
  • 19. November 2006
  • 20. November 2006
Alle Vorstellungen beginnen um 20 Uhr.
Plakat zum Stück
Plakat zum Stück
Mitwirkende
Schauspieler
Moritz Erbach
Kathrin Hülz
Marcus Rehberger
Katharina Ries
Michael Werner
Regieassistenz, Soufflage
Carolin Hauck
Regie
Lilia Petrichev
Fotos zum Stück
Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster Gespenster